Medizinische Trainingstherapie/ T-Rena 

 

Die Corona-bedingte Pause endet am 18.05.2020. Zur Fortführung der Therapie ist unbedingt eine telefonische Absprache notwendig! Es werden nur 3 Personen pro Stunde trainieren können. Sie müssen bitte umgezogen zur Therapie kommen (saubere Turnschuhe mitbringen). Die Umkleiden werden nicht benutzt und es muss zu Hause geduscht werden. 

  • Der Kostenträger für die Medizinische Trainingstherapie ist die Deutsche Rentenversicherung. Sie waren als Patient unlängst (<6 Wochen) in einer stationären Reha-Einrichtung und Ihr dortiger Arzt stellte Ihnen eine Verordnung zur T-Rena-Nachsorge aus. Mit dieser Verordnung sind Sie bei uns richtig und können 26 Trainingseinheiten (+ Verlängerungsoption) an Ihrer Genesung arbeiten. Bitte sprechen Sie mit uns einen Termin ab und bringen Sie zum ersten Termin mindestens eine Stunde Zeit mit.
  • Haben Sie eine kassenärztliche oder privatärztliche Verordnung über Medizinische Trainingstherapie (nennt sich in diesem Fall "gerätespezifische Krankengymnastik/ Krankengymnastik am Gerät"), so klicken Sie bitte hier.

Seit dem 01.01.19 bietet die Deutsche Rentenversicherung anstatt der MTT- Nachsorge das Programm T-Rena an.

Verordnung Medizinische Trainingstherapie DRV K5011

Wichtig: Sie müssen diese Maßnahme spätestens 6 Wochen nach der stationären Reha beginnen, ansonsten verliert die Verordnung vollständig ihre Gültigkeit!